Die Welt der Zwerge
 
 Es waren Zwerge, viele Zwerge,
 die mir meinen Schlaf raubten
 und mich daran erinnerten,
 dass ich einer von ihnen bin.
 
 Zwerge sind dunkle Gedanken,
 die meine Welt beherrschen:
 Klein, einprägsam und gefühllos.
 Sie verstecken winzige Wahrheiten
 unter bunten Zipfelmützen.
 
 Ich fürchte mich nicht
 und habe doch Angst,
 verschenke den Schlaf an Feinde,
 die mich belauern, ohne zu wissen,
 wie hilflos und schwach
 ein Zwergenherz schlägt.
 
 Aber irgendwann, so fürchte ich,
 wird es keine Zwerge mehr geben.
 Irgendwann wird die Wahrheit siegen
 und wir werden erkennen,
 dass man eine Welt geopfert hat,
 um nichts zu gewinnen.
 
 Bleibt an meiner Seite,
 meine Freunde, meine Zwerge.
 Ich schenke euch die Angst,
 den Schlaf und die Wahrheit.
 
 Solange ich Angst habe
 bin ich zufrieden,
 weil ich weiß,
 dass ich noch immer lebe
 und noch immer Hoffnung habe.
 
 Wie kalt und leer wäre mein Herz,
 ohne euch und ohne die Angst,
 die ich weinend verstecke
 unter einer bunten Zipfelmütze.
 
 wese